"07.04. April 2016"
N-Wurf Welpentagebuch Kennel Tara's Sarja!!

Wir erlauben uns hier die Textpassagen direkt vom Kennel Tara`s Sarja zu veröffentlichen

 LICHT... UND SCHATTEN

 

Das Schöne, das Helle, das Licht zuerst:

 

Unsere Welpen sind geboren! Am 07.04.2016 haben 4 kräftige Jungs und 2 bildschöne Mädels mit Geburtsgewichten von 470 - 580 Gramm das Licht der Welt erblickt. Zu unserer großen Freude einmal tagsüber aber vor allem völlig komplikationslos. Charlie hat auch diese Geburt souverän und instinktsicher gemeistert. Wir haben kein Welpchen unter der Geburt verloren und sie scheinen alle kerngesund und *mopsfidel*! Nun liegt Charlie mit ihren Lütten in der Wurfkiste und hegt und pflegt sie hingebungsvoll... und ich bin grenzenlos erleichtert, dass alles gut gelaufen ist. Und bin auch immer wieder stolz auf meine Mädels, wie instinktsicher sie alle ihre Mutterrolle bewerkstelligen! Darüber kann ein Züchter einfach nur froh und glücklich sein.

 

An dieser Stelle auch noch ein ganz dickes DANKESCHÖN an unsere langjährige *Hebamme* Karin! Mein Fels in der Brandung!!! Die Mädels vertrauen dir völlig und wir beide verstehen uns blind!! Ohne dich, *isses nix*!!!

 

Aber diesmal warf ein unglaublich trauriges Ereignis, nur wenige Tage vor dieser Geburt, seinen großen, dunklen Schatten voraus:

 

Der Vater unseres Wurfes, *BamBam* (Fred Feuerstein vom Kellergeist) ging am letzten Freitag im Alter von nur 6,5 Jahren, über die Regenbogenbrücke! Für uns alle völlig unerwartet. Was eigentlich völlig harmlos begann und sicher täglich vorkommt, hat BamBam letztendlich das Leben gekostet:

 

Eine gespaltene Kralle am Hinterlauf! Vom Tierarzt mit Antibiotika abgedeckt, die trotz ärztlicher Bemühungen wochenlang nicht heilen wollte. Sogar eine OP wurde durchgeführt um dem Entzündungsherd zu Leibe zu rücken. Und trotzdem heilte es nicht, im Gegenteil: Die Entzündung schritt voran und liess sich durch nichts eindämmen. Als er dann nur noch auf 3 Beinen laufen konnte, stellte die Tierärztin fest: Es war eine Sepsis im betroffenen Fuß entstanden!!!! Und das, trotz aller medizinischen/medikamentösen Bemühungen durch die Tierärztin und seiner Familie. Als einziger Ausweg wäre nur noch die Amputation des Fußes oberhalb des Sprunggelenkes geblieben.

 

Dies hat seine Familie, im Sinne von BamBam, abgelehnt. Für einen Hund seiner Größenordnung und Gewichstklasse, der sein Leben lang aktiv im Hundesport geführt wurde und dessen größtes Freizeitvergnügen aus dem Jagen und Fangen der Frisbee-Scheibe bestand, keine Option. Und so mußten sie BamBam, wenige Tage vor der Geburt unseres Wurfes, gehen lassen.

Es tut uns unglaublich leid... um diesen wunderbaren Rüden und für seine Familie! Ein solch großartiges Familienmitglied so jung und unter solchen Umständen zu verlieren ist furchtbar! Wir wissen, was er euch bedeutet hat. Ihr habt alles was möglich war für ihn getan... und noch mehr! Wir sind tieftraurig und waren von dieser Nachricht völlig schockiert... damit konnte niemand rechnen. Aus diesem Grunde beginnen wir heute das Welpentagebuch mit nur einem einzigen Foto seiner Kinder im Alter von knapp 24 Stunden! Wir sind so dankbar, dass wir seine Welpen hier haben dürfen! Sie sind einfach großartig!!!

 

RUN FREE BAMBAM!!!!

BamBam & Peppi & Ösi
Info´s !!


Informationen
         Bild klicken
Bild klicken

Kontakt

J.Hegelmann - Schulz
Tel. 0151 1205 1009 Fax.+493342 53 95 23 jacky1963@gmx.de